Mods für Anno

  • Hallo ihr Lieben,

    Immer wieder schwirren hier im Forum irgendwelche Mod-Geschichten rum.

    Dazu mal ein paar Fragen.

    Sind diese Mods empfehlenswert?

    Was machen die aus meinem Vanilla Spiel? Soll heißen in wieweit verändern sie das ursprüngliche Spiel.

    Meine Befürchtung ist, das ich Anno neu installieren muss, sollte irgendetwas damit sein, sei es mir gefällt dies nicht bzw. ein Patch setzt sie außer Kraft.

    Nicht das ich nun darauf erpicht bin mir solche Mods zu installieren.

    Aber wenn mal was nützliches bei sein sollte......

    Ein Computer ist dazu da die Probleme effizient und schnell zu lösen die man ohne ihn gar nicht hätte

  • Hi, ich selber nutze Mods und es gibt derzeit in der Tat einige und auch sehr Umfangreiche Mods. EInige erleichtern das Spiel, andere Hübschen das ganze wieder etwas auf.


    Es gibt Aktuell eine Mod Namens Spice Up 2.2 diese ersetzt die oben gennante "Umfangreicher Ornamente Mod"

    Mit dem SPice UP 2.2 hat ANNO 1800 sogar nun ein Tag und Nacht Zyklus sowie einige andere Funktionen, unten mal die Readme dieser Mod was diese unter anderem kan


    Ich denke das die oben stehende Liste für sich erklärend ist, Google einfach mal nach dieser Mod. Mods sind Grundsätzlich immer ein fall für sich, und es kann durchaus mal passieren das man sich evtl ein Savegame damit zerhaut. Daher sollte man Mods immer mit Vorsicht nutzen!

  • grundsätzlich sind Mods natürlich immer eine Gefahr und ich würde diese niemals in bestehende Savegames übernehmen.

    Die hier dankenswerterweise von Thaliruth erwähnte Mod SpiceItUp! 2.2 ist coolerweise Modular, was bedeutet, dass man jederzeit verschiedene Teile des Mods Aktivieren und Deaktivieren kann.


    Ich habe einen neuen Spielstand angefangen und muss sagen, dass es schon eine neue Erfahrung ist mit Pendlerkai im Süden, erwürfelbaren Epics und Legendaries und etwas mehr Ladekapazität für die größeren Schiffe.


    Gleichzeitig finde ich allerdings nicht, dass das Spiel dadurch wesentlich einfacher wird.


    Die 3 grade genannten Punkte verändern relativ wenig die Schwierigkeit, senken aber in meinen Augen lediglich den Frustfaktor im Endgame.


    Der Pendlerkai kostet Stahl, Beton und Fenster und verteilt halt nur die Arbeitskraft.

    Entsprechende Versorgung und ständig zu wenig Leute hat man trotzdem ständig :D


    Die erwürfelbaren Epics und Legendariens gibt es auch bei den Händlern erst im späteren Verlauf ab Handwerkern oder Ingenieuren und dann kosten Legs schonmal 800-900 k, was man sich am Anfang eh nicht leisten kann.

    Wenn man später eh genug Kohle für alles hat (trotz Spielstand mit der Option "geringes Einkommen", wird der absolute Frust-Faktor für bestimmte Items zumindest etwas entzaubert (weil man eben regelm. in seinem finanziellen Rahmen würfeln kann.

    Kann diese Option nur jedem Empfehlen, gefühlt die Hälfte der Items/Spezialisten habe ich vor der Mod noch ein keinem meiner 2 "großen" Spielstände mit 100k+ Einwohnern gesehen.


    Die Ladekapazität der Schiffe ist zwar erhöht, die Ladezeit pro Ladungstonne bleibt aber gleich, d.h. ein Dampfschiff mit 500 statt 250 Tonnen liegt auch doppelt so lange im Hafen, was grade im Multiplayer ohne Spul-Option schonmal eine etwas zähe Angelegenheit sein kann. Dafür gibt es weniger Manövriermanover, wo die Schiffe sich im Hafen schonmal verkeilen durch eine geringere Zahl an Schiffen (könnte sogar performancesparender sein für schwächere Rechner).


    Kurzum: Einfach ausprobieren und schauen.


    Da nix wirklich installiert wird und keine Spieldateien direkt verändert werden, ist das Ding relativ pflegeleicht ;)

    (der Modordner wird ins Installationsverzeichnis kopiert und sollte so auch wieder entfernt werden können)


    Mit Patches und DLCs könnte die Mod natürlich ein paar Tage Probleme machen, wenn Dinge im Spiel verändert werden, mit denen die Mods arbeiten.


    Der Modder ist jedoch scheinbar sehr motiviert und achtet auch immer auf Kompatibilität zu alten Versionen usw.

  • Da muss ich dir aber etwas wiedersprechen, du musst ja für diesen Mod den Modloader mit Installieren, und dabei Überschreibst du 2 Originale Datein von ANNO 1800 damit du den Mod Loader Nutzen kannst. Also werden hier schon Spiele Datein verändert.

    Denn es werden ja die python35_ubi.dll und python35.dll überschrieben. Aber diese 2 Datein kann man sich einfach an einen Sicheren Ort Kopieren und dort aufheben. Wenn man keine Mods mehr möchte Deaktiviert man entweder alle durch den Mod Loader, oder man löscht den Mod Ordner und ersetze dann die beiden Datein wieder durch die Original Dateien.

  • Klar, hast natürlich recht. :)

    Dadurch, dass es aber wirklich lediglich 2 Dateien sind, kann man - wie du ja schon schriebst - relativ easy wieder auf Vanilla Switchen und muss nicht in einer Deinstallations- und Neuinstallationsorgie enden :)

  • python35_ubi.dll und python35.dll

    Wo findet man die Erstere Datei?

    In der Regel hier F:\Program Files (x86)\Ubisoft\Ubisoft Game Launcher\games\Anno 1800\Bin\Win64
    Je nach dem wo du halt ANNO Installiert hast.

  • Naja sollte ich es vielleicht lassen mit dem Mod Gedanken.

    Wer weiß, was dann noch passiert.

    Ein Computer ist dazu da die Probleme effizient und schnell zu lösen die man ohne ihn gar nicht hätte

  • Nochmal nachgeschaut , keine Python weder Netz- oder Königspython, nicht mal ne Ringelnatter. Schade

    Ein Computer ist dazu da die Probleme effizient und schnell zu lösen die man ohne ihn gar nicht hätte