Railway Empire

  • [Blocked Image: http://cdn.edgecast.steamstati…0/header.jpg?t=1487855688]


    Die Kalypso-eigenen Gaming Minds Studios, bekannt für beliebte Spieleserien wie Patrizier und Port Royale, bringen mit Railway Empire ein völlig neues Tycoon-Simulation-Game im 4. Quartal 2017 auf PC, PlayStation®4, Xbox One, Linux. In Railway Empire behaupten sich Spieler mit ihrem Eisenbahnimperium in der Hochzeit der Dampf-Eisenbahn gegen die gerissene Konkurrenz und führen ihr Unternehmen erfolgreich ins 20. Jahrhundert. .



    Nordamerika, 1830: Die Vereinigten Staaten sind noch nicht den Kinderschuhen entwachsen, schon entbrennt ein erbarmungsloser Kampf um die Vorherrschaft auf den Schienen.


    [Blocked Image: http://cdn.akamai.steamstatic.…_transp3.png?t=1487855688]


    In Railway Empire behaupten Sie sich mit Ihrem Eisenbahnimperium gegen die gerissene Konkurrenz und führen Ihr Unternehmen erfolgreich ins 20. Jahrhundert. Errichten Sie ein ausgeklügeltes Streckennetz mit eigenen Bahnhöfen, Wartungsgebäuden, Fabriken und Sehenswürdigkeiten. Die Auswahl der Lokomotiven – über 40 historisch nachgebildete Modelle stehen zur Verfügung – beeinflusst die Effizienz Ihres Unternehmens genauso wie die Auswahl des Personals, die geschickte Organisation der Streckenführung und eine hohe Auslastung.


    [Blocked Image: http://cdn.akamai.steamstatic.…banner01.jpg?t=1487855688]


    Die Errungenschaften fünf verschiedener Epochen bieten zahlreiche Forschungsmöglichkeiten, mit denen Ihnen mehr als 300 Erfindungen und Verbesserungen wie Sitzpolsterung, Kühlwagen oder Bordtoiletten zur Verfügung stehen. Dabei sollten Sie jedoch Ihre Konkurrenz nicht aus den Augen verlieren – bis zu drei rivalisierende Tycoons kämpfen mit Feuer, Dampf und Stahl um die Herrschaft über Gleise, Schienen und Eisenbahnen. Höchste Zeit, ihnen durch Überfälle oder Industriespionage den Tag zu vermiesen!


    Features von Railway Empire:

    • In einer umfangreichen Kampagne erschließt man Schritt für Schritt die Vereinigten Staaten der 1830er bis Anfang des 20. Jahrhunderts – von der Westküste bis zur Ostküste warten zahlreiche amerikanische Städte auf die Errungenschaften der Eisenbahn.
    • Es gilt herausfordernde Aufgaben in abwechslungsreichen Szenarien zu meistern. Wer möchte, kann aber im Modellbaumodus ganz ohne finanziellen Druck am malerischen Streckennetz basteln.
    • Mit dem eigenen Eisenbahnimperium zum Erfolg: Ein weit verzweigtes Schienennetz errichten und den Personen- sowie Güterverkehr optimieren.
    • Jede der 40 historisch korrekt nachgebildeten Lokomotiven und der über 30 verschiedenen Waggons haben Stärken und Schwächen, die sich zum eigenen Vorteil nutzen lassen.
    • Innovation ist Trumpf: Mehr als 300 neue Technologien in über fünf verschiedenen Epochen.
    • 3 konkurrierende Tycoons machen Spielern das Leben schwer: Da hilft nur Abwehr durch Sabotage mittels bezahlter Banditen oder Spione.

    Release: Q4 2017


    Steam Shop:http://store.steampowered.com/app/503940





    Quelle: http://forum.kalypsomedia.com/showthread.php?tid=29520 ; http://store.steampowered.com/app/503940

    Mein System

    AMD Ryzen 7 2700x|Asus Strix OC RX 480|Gigabyte x470 Aorus Ultra Gaming|2x8GB HyperX Predator DDR4-3200|Samsung 970 EVO Plus NVMe M.2 SSD|be quiet! Silent Base 801


    38067-wk1kointro-ger-jpg

    Edited 2 times, last by Aurora ().

  • Trainfever aber halt wesentlich besser

    Dann muss ich im LP wohl was übersehen haben....es sieht so aus und ist wie Train Fever, eher weniger ein Nachfolger als ein Klon. Darum habe ich es auch bis heute nicht gekauft.

    Mein System

    AMD Ryzen 7 2700x|Asus Strix OC RX 480|Gigabyte x470 Aorus Ultra Gaming|2x8GB HyperX Predator DDR4-3200|Samsung 970 EVO Plus NVMe M.2 SSD|be quiet! Silent Base 801


    38067-wk1kointro-ger-jpg

  • Dann hast du wohl etwas übersehen und ein Nachfolger der fast so aussieht wie sein Vorgänger muss doch nicht schlecht sein gabs bei Tropico 3 und4 ja auch und bei vielen anderen Spielen ebenso. Viel entscheidener ist das gameplay und die Spielmechanik und beides ist ziemlich verbessert worden abgesehen davon, dass demnächst nochmal ein Patch mit vielen kleinen verbesserungen kommt. Den 20% Rabatt für Trainfever besitzer gibts ja auch nicht umsonst weil es sich halt vom äußeren extrem ähnlich ist.

  • Mhhh, dann muss ich wohl mal genau hinschauen. Aber die Reviews hatten mich am ende überzeugt es nicht zu kaufen, wie diese hier : http://steamcommunity.com/id/t…astic/recommended/446800/
    Aber du bist ja Vertrauens würdig, also schaue ich es mir mal genau an :thumbup:

    Mein System

    AMD Ryzen 7 2700x|Asus Strix OC RX 480|Gigabyte x470 Aorus Ultra Gaming|2x8GB HyperX Predator DDR4-3200|Samsung 970 EVO Plus NVMe M.2 SSD|be quiet! Silent Base 801


    38067-wk1kointro-ger-jpg

  • Sorry aber 0 Stunden spielzeit reviews kann und sollte man nicht ernst nehmen ich habe jetzt fast wieder so viel spielzeit wie bei TF hingelegt und es macht sehr viel spaß warte derzeit nur auf den Patch und wenn du Trainfever hast bekommt man es ja etwas billiger natürlich kann man in gewisser weise schon sagen dass es nur ein großer patch ist aber die Performance bzw. die ganze engine wurde überarbeitet das gameplay viele viele kleinigkeiten und eben die Kampagne und die neuen Transportmöglichkeiten und mehr Güter macht schon etwas aus ob das jetzt als großes DLC verkauft wird oder weil halt die engineänderungen in TF nicht mehr möglich gewesen sind, alles als neues spiel rauszubringen macht für mich jetzt nix aus denn man bekommt ja etwas für sein Geld. Am besten ist aber die Steamworkshop integration gibt schon wieder so tolle sachen von der Community nicht zu glauben.


    Edit: Auch wenn er 34 Stunden hat hatte mich verschaut ist es trotzdem wenig gerade bei Endlosspielen kann man locker mehr Spielstunden versenken

  • Ich hab Transport Fever gespielt, relativ intensiv als alter Transport Tycoon Fan, und bin einfach aufgrund des engen Settings schon skeptisch. Ich mag es, dass sich die meisten Spiele durch Epochen hindurchbewegen, eine reine Fokussierung auf eine Epoche würde mich persönlich eher abhalten. Zudem finde ich das amerikanische Setting auch nicht so cool, als Europäer. ;)